Homepage

Willkommen auf der Internetseite der Friedhofsverwaltung Kassel. Hier finden Sie wichtige Informationen zu den Kasseler Friedhöfen und den Dienstleistungen der Friedhofsverwaltung.


Die Kasseler Friedhofsverwaltung ist für die Bundesrepublik Deutschland eine Besonderheit. In Kassel unterstehen die Friedhöfe dem Evangelischen Stadtkirchenkreis. Kommunale Friedhöfe – wie sonst allgemein üblich – gibt es in Kassel nicht. Das bedeutet, dass alle Personen ohne Unterschied der Konfession, die bei ihrem Ableben Einwohner der Stadt Kassel waren, ein Recht auf Beisetzung haben. Die Gesamtgröße aller Kasseler Friedhöfe beträgt etwa 92 ha. Der größte Kasseler Friedhof ist der Hauptfriedhof – in der Nordstadt gelegen – mit ca. 40 ha Fläche. Die übrigen Friedhöfe verteilen sich mit sehr unterschiedlicher Flächengröße über das gesamte Stadtgebiet.

Friedhöfe sind besondere Orte, denen neben ihrer hauptsächlichen Aufgabe vielerorts auch die Funktion eines Stadtparks zukommt. Sie sind Orte der Begegnung und der Kommunikation und erfüllen damit eine wichtige soziale Aufgabe, als „Orte für die Lebenden“. Zusätzlich sind sie aber auch Abbild der Stadtgeschichte, insbesondere durch die alten Grabmale. Damit erfüllen Friedhöfe zusätzlich eine kulturelle Aufgabe.

Die Verwaltung aller Friedhöfe ist am Hauptfriedhof angesiedelt. Dort findet die Beratung der Angehörigen statt; hier erhält der Bürger Auskunft über Grablage, Grabart, Dauer der Ruhezeit und des Nutzungsrechts. Darüber hinaus befindet sich am Hauptfriedhof das Krematorium.

Auf den Stadtteilfriedhöfen obliegen dem Reviergärtner des jeweiligen Friedhofes der Verkauf und die Anzeige der Wahlgrabstätten. Durch ihn wird auch die Kapelle für die Trauerfeier vorbereitet.

Die Anmeldung der Sterbefälle erfolgt im Bestattungsamt

(Siehe Kontakt)

 

 

Logo